halle.neu.stadt 2050 in Aktion

Bundeswettbewerb Zukunftsstadt 2050:
halle.neu.stadt 2050 in Aktion

Unter dem Motto „halle.neu.stadt 2050 in Aktion“ fand am 15. Juni im Kulturtreff in Halle-Neustadt eine Konferenz im Rahmen der zweiten Phase des bundesweiten Wettbewerbes „Zukunftsstadt 2050“ statt. Zu den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Konferenz gehörten neben interessierten Bürgerinnen und Bürgern u.a. auch Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Dr. Bernd Wiegand, Oberbürgermeister der Stadt Halle.

Eröffnet wurde die Zukunftsstadtkonferenz mit dem Fachforum „Living 4.0 Smart city for the grey“, das die Vorstellung eines Modelquartiers sowie Information über den Bau der ersten Wasserstofftankstelle Sachsen-Anhalts beinhaltete. Stellvertretend für die Stadt Halle (Saale) gaben Dr. Petra Sachse (Leiterin des DLZ Wissenschaft, Wirtschaft, Digitalisierung) und Uwe Stäglin (Beigeordneter für Stadtentwicklung und Umwelt) im Anschluss Einblicke in die Vorhaben der Aktionsfelder. Höhepunkt der Veranstaltung war die kostenlose Bustour für alle Interessierten durch Halle-Neustadt auf der sich auch Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff ein Bild vom Stadteil und den einzelnen Aktionsfeldern machte.

Hier finden Sie den Bericht der Mitteldeutschen Zeitung zur Zukunftsstadtkonferenz.
Einen Artikel zu Sachsen-Anhalts erster Wasserstoff-Tankstelle können Sie hier einsehen.
Visuelle Impressionen zur Zukunftsstadtkonferenz finden Sie zeitnah auf unserer Seite!

Auch das Fachforum „Morgenstadt – Zukunftsstadt“ des Fraunhofer-Instituts für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen (IMWS), welches am darauffolgenden Tag (16.6) in Halle-Neustadt stattfand, nahm Bezug auf die Zukunftsstadt. Das Forum setzte sich u.a. mit Erfolgsmodellen und Transfer-Optionen von Halle als Zukunftsstadt im nationalen und internationalen Kontext auseinander.

Veranstaltungstrailer

Halle auf dem Weg zur Zukunftsstadt 2050

Veranstaltungsprogramm

Menschen

Aktionsfelder

Titelbild AK 1

Aktionsfeld 1:
Neustadt wird Bildungshochburg

neu.stadt.campus – TeSD (Technologisch – Sozial – Digital)

mehr erfahren

Titelbild AK 2

Aktionsfeld 2:
Neustadt wird zum kreativen Quartier für partizipatives und engagiertes Leben

frei.raum.mit.gestalten – Partizipation, Integration Transformation durch Kunst und kreative Mitgestaltung im Quartier

mehr erfahren

Titelbild_AK3

Aktionsfeld 3:
Neustadt ist Inkubator für neue Wohnformen und lokale Ökonomie

Innovationsquartier Muldestraße – Inkubator für neues Wohnen und lokale Ökonomie

mehr erfahren

Projekt

Eine Vision für Halle-Neustadt

Auf dem Weg in die Zukunftsstadt

Die Stadt Halle ist seit 2015 Teil des bundesweiten Wettbewerbs „Zukunftsstadt“. Gemeinsam mit ortsansässigen Initiativen und Akteur*innen hat sie es nun geschafft, die 2. Phase der Ausschreibung zu erreichen und bemüht sich, als eine der noch verbliebenen 23 Städte um die Aufnahme in die letzte 3. Phase, in der maximal 8 Leuchtturmstädte in Deutschland ihre Visionen konkret auch finanziert umsetzen dürfen.

 

Die Initiative verfolgt dabei das engagierte Ziel, die Großsiedlung Halle-Neustadt, ehemalige sozialistische Stadtutopie der Moderne von europäischer Bedeutung und größte Stadtgründung der DDR mit dem angrenzenden Wissenschafts-und  Technologiepark sowie  Gründungszentren (TGZ) „weinberg campus“, nebst Wohngebiet Heide-Süd, als eines der bedeutsamsten Nachwende-Konversionsprojekte in Ostdeutschland zu verbinden. Damit soll ein Brückenschlag zwischen wissenschaftlicher, internationaler Exzellenz und interkulturellem Sozialraum erfolgen.

 

Im Rahmen der Planungsphasen sollen positive Umsetzungs- und Planungskonzepte für das urbane Leben in Siedlungen der Moderne, wie Halle-Neustadt, entwickelt werden. Es geht um neuartige Lösungen, Handlungsempfehlungen und Pilotprojekte, die einen Ausblick auf eine Verbesserung der Lebenswirklichkeit geben.

 

Schon in seiner ersten Phase, mit dem Untertitel „klimaneutral, integriert, vernetzt“, hat der Wettbewerb Zukunftsstadt seit 2015 vor Ort viele Impulse für Veränderungen gesetzt.

 

Dank des vielseitigen Engagements und Austauschs in zwei Zukunftswerkstätten, drei Fachlaboren (Gründungs- Sozial- und Technologie-Labor) sowie dem Kommunikations- und Medienlabor, verschiedenen Beteiligungsformaten, einem Webtagebuch und der Kooperation mit dem Medienpartner MZ entwickelten sich schließlich drei Aktionsfelder, die den Ausgangspunkt für die aktuell laufende Planungsphase 2 mit dem Untertitel „vernetzt, integriert, transformiert“ bilden (siehe rechte Spalte):

1. neu.stadt.campus – TeSD (Technologisch – Sozial – Digital) // Integrierte Bildung – leben und lehren an der Schnittstelle Weinberg Campus und Halle-Neustadt: Dazu steht die Weiterentwicklung des Schulkomplexes Kastanienallee als innovativer Quartiercampus und Begegnungsort von Mensch – Forschung – Gründung im Fokus. U.a. mit Gründer_innenschule, Senior-Akademie und Einbindung von (internationalen) Forscher_innen in die Lehre.

 

2. frei.raum.mit.gestalten: Bürgerinnen und Bürger entwickeln ihr persönliches Wohn-, Arbeits- und Lebensumfeld aktiv und kreativ mit, das ist Ziel und Inhalt dieses Aktionsfeldes. Ob mit dem „grünen Daumen“ zum urban gardening, mit dem Pinsel zur künstlerischen Gestaltung von Fassaden, Wegen, mit dem Turnschuh zur Neugestaltung von Freizeit-Freiflächen, Lichtkunst für bislang dunkle Ecken u.v.m. Eigenverantwortung und Beteiligung sind gefragt und Motor für eine lebenswerte Wohnumfeldgestaltung in Halle-Neustadt.

 

3. Innovationsquartier Muldestraße // Integriertes Arbeiten + Wohnen in Halle-Neustadt: Aktuelle Rückbauflächen sollen zukünftig genutzt werden für integrierte Wohn-Arbeits-Quartiere, u.a. zum Aufbau von Makerspaces, d.h. gemeinschaftlich genutzter Wohn-Arbeits-Räume. Damit sollen neue Wohn-Zielgruppen im Einflussbereich des Wissenschaftsquartieres angesprochen werden, die sich bisher nicht für das Leben in der ehemaligen Großwohnsiedlung entschieden haben.

 

Weitere detaillierte Informationen zu der Initiative stehen unter Informationen zum Download zur Verfügung. Unter Website-Archiv findet sich außerdem die Website der Planungsphase 1, mit allen Informationen rund um die Zukunftslabore.

     Arbeitsstruktur für die 2. Wettbewerbsphase Zukunftsstadt halle.neu.stadt 2050

News

Unser Twitter-Kanal

Unser Facebook-Kanal

Unser Youtube-Kanal

News unserer Partner

MZ_BürgerReporter
freiraumgalerie
hallegestalten

Kommende Termine

Halle bewegt

Hier werden spannende weitere Initiativen, Filme und Publikationen aus Halle vorgestellt

Urban Aktiv – Spannende Orte in Halle-Neustadt
Initiative
Gewinnerprojekt aus dem Förderwettbewerb Pro Halle 2014
Video
50 Jahre Halle-Neustadt
Literatur
Freiwilligen-Agentur
Initiative
Freiraumfibel – Wissenswertes über die selbstgemachte Stadt
Literatur
Teilnehmen Teilen Tauschen
Literatur